Back To Top

HD/ED

Hüftgelenksdysplasie (HD)

Bei den heranwachsenden Jungtieren führt diese teils erblich, teils durch die Umwelt (Aufzucht) bedingte Erkrankung zu einer ungleichen Form von Beckenpfanne und Oberschenkelkopf. Das Gelenk wird falsch abgenutzt und es kommt zu frühzeitiger Arthrosebildung. Die Diagnose kann man mit einer Röntgenaufnahme des Beckens feststellen. Dies schreibt auch der SV für die Zuchttauglichkeit vor. Um noch besser vorzubeugen gibt es seit dem letzten Jahr den HD-Zuchtwert, den man beim SV erfragen kann.

Ellenbogendysplasie (ED)

Ursache ist das unterschiedliche Längenwachstum von Elle und Speiche. Es führt zur Fehlbelastung und zur Ablösung der Gelenkfortsätze. Diese schmerzhafte Wachstumsstörung führt zur Arthrose des Ellenbogengelenks.


Röntgenaufnahmen zur HD-Beurteilung beim Hund

Hüftgelenksdysplasie

a- normal: Der Winkel sollte 105 Grad und mehr aufweisen


Hüftgelenksdysplasie

a- noch zugelassen: der Winkel zeigt ca. 100 Grad


Hüftgelenksdysplasie

a- fast normal: Der Winkel sollte mindestens 100 Grad aufweisen


Hüftgelenksdysplasie

mittlere HD: Die Winkelung liegt zwischen 90 bis 100 Grad


Hüftgelenksdysplasie

schwere HD: Die Winkelung liegt unter 90 Grad


Ich danke dem Zwinger "vom alten Herrenhaus", die mir diese Fotos und Beschreibungen zur Verfügung gestellt haben.

2009-2020 - www.sheltie-bande.de - by Achim